Friedrich Klei GmbH
Sportanlagen | Gartenbau | Landschaftsbau | Straßenbau
  • Nachrichten
  • 1. Rasenseminar - Homberg/HS24.de 18.02.2017


1. Rasenseminar - Homberg/HS24.de 18.02.2017

Dass man viele nützliche Tipps rund um das Thema "Rasenpflege für Sportplätze" vermittelt bekam, darüber waren sich alle Anwesenden zum Abschluss der Veranstaltung einig. Um kurz nach 10 Uhr eröffnete Udo Bongartz von Hessensport24 die Veranstaltung. Bongartz begrüßte zunächst die Anwesenden, gab einen kleinen Ausblick über das Tagesprogramm und erklärte den Vereinsvertretern, wie die Idee zum Seminar entstand.

Da aus zeitlichen Gründen der Punkt "Fördermittel" kurzfristig aus dem Programm genommen werden musste, gab Bongartz selbst den Teilnehmern wichtige Tipps darüber, wo und wie sie Fördermittel beantragen können. Im Anschluss übernahm Sebastian Leitner von der Firma Klei für eine kleine Begrüßungsrede das Mikrofon, um es dann an Peter Kan weiterzureichen, der nun für gut zwei Stunden durch das Programm führte.  Der erfahrene, ehemalige Mitarbeiter der Firma Compo ist inzwischen freier Mitarbeiter bei der Firma Klei und gab Einblicke in die Pflege des Sportrasens. Die Anwesenden machten fleißig mit, stellten immer wieder Fragen und es ergab sich ein offener Dialog.
 
Beim Thema Bewässerung "erhitzten" sich zwischendurch etwas die Gemüter, da nicht alle Vereine ihren Platz fachgerecht bewässern können bzw. überhaupt dürfen. Hier sollten die betroffenen Vereinen zukünftig eine Lösung gemeinsam mit der jeweiligen Gemeinde anstreben, denn ohne die richtige Grundpflege (dazu gehört das Mähen, Wässern und Düngen) hat der Rasen keine Chance der Belastung standzuhalten. Weitere Punkte im Programm waren u.a. das richtige Aerifizieren, Sanden und Verticutieren des Rasens, sowie die eindringliche Bitte nicht mehr bzw. nur noch in absoluten Ausnahmefällen zu walzen – es sollte jeder verstanden haben warum.
 
Nach gut zwei Stunden war Peter Kan mit dem Indoor-Teil der Veranstaltung fertig und es ging für die Teilnehmer ins Stadion des Gastgebers. Hier konnte z.B. das Gerät zum Tiefenlockern sowie der neue XtraGrass Hybridrasen im Torraum besichtigt werden. Anschließend hatte man noch die Gelegenheit bei einer Tasse Kaffee zu plaudern und die ersten Termine auszumachen, bevor es nach ca. 3 Stunden ins Wochenende ging.

Wir möchten uns hier nochmal für die Teilnahme und die Mitarbeit unserer Gäste bedanken, sowie bei Herrn Bongartz für die Organisation des Seminars und natürlich bei Peter Kan für die tolle und praxisorientierte Präsentation zum Thema.