Friedrich Klei GmbH
Sportanlagen | Gartenbau | Landschaftsbau | Straßenbau
  • Nachrichten
  • 2. Rasenseminar - Reichensachsen/LSBH 16.03.2017


2. Rasenseminar - Reichensachsen/LSBH 16.03.2017

Über etwa vier Stunden gab es wieder ein Programm auf Top-Niveau: Dr. Klaus Müller-Beck sprang kurzfristig für uns als Referent ein - von Beginn an nahm er alle Seminarteilnehmer mit in die spannende Welt des Sportrasens. Nach kurzer Begrüßung durch die Veranstalter startete man also voll durch und klärte zunächst die Zielsetzung und den Bedarf der Nutzer und Betreiber von Sportrasenflächen. Ein wesentlicher Punkt bei der Pflege ist die Übersicht über die Pflegestufen (Grund-, Erhaltungs- und Regenerationspflege). Der erste Teil des Vortrags behandelte die Grund- und Erhaltungspflege. Besonders spannend ist natürlich die Bandbreite der Rasenpflege von der Kreis- bis in die Bundesliga. Obwohl da tatsächlich (gerade finanziell) Welten dazwischen liegen, müssen alle Platzwarte gewisse Grundregeln beachten und arbeiten teilweise sehr ähnlich. Unser Mitarbeiter Ralf Schminke präsentierte in der Pause zwei seiner Arbeitsgeräte auf dem Rasenplatz des SVR: den Tiefenlockerer ("Vertidrainieren") und den Aerifizierer (Belüftung des oberen Wurzelhorizonts).

Im Anschluss an die Maschinenvorführung folgte der zweite Teil des Vortrags, welcher sich mit der Regeneration von Naturrasen und der Nachsaat von Fußballrasen beschäftigte. Die Einsatzbereiche der vorgeführten Maschinen wurden erläutert; es gab einen Einblick in die Eigenschaften der Sportrasengräser und die fachgerechte Nachsaat wurde erklärt. Nach einer kurzen Diskussionsrunde und Fragen zu den angesprochenen Themen, berichtete Herr Prüller vom Landessportbund Hessen über Fördermöglichkeiten und die Situation der Städte und Kommunen in Hessen. Auch hier erhielten die Teilnehmer wichtige und aufschlussreiche Informationen.

Fazit zum Seminar: Wissensaustausch und Kommunikation sind entscheidend. Häufig werden Dinge falsch angegangen, weil man es nicht oder nicht besser weiß. Daher ist Information so wichtig. Wenn Sie Fragen zu den angesprochen Themen haben oder selbst eine ähnliche Veranstaltung mit uns planen möchten, stehen wir gern für Fragen, Gespräche oder eine Beratung vor Ort zur Verfügung.