Friedrich Klei GmbH
Sportanlagen | Gartenbau | Landschaftsbau | Straßenbau


Klettergarten als Attraktion | HNA 13.07.2015 Lohfelden

KLEI 675X350 HNA 20150713 Gruenanlage Lohfelden

Lohfelden. Die Fußballer sind verschwunden. Bald werden auf dem früheren B-Platz der FSK Vollmarshausen spielende Kinder den Ton angeben. Auf dem ehemaligen B-Platz der FSK Vollmarshausen an der Erlenstraße gaben wochenlang Bagger, Landschaftsgärtner und Wasserbauer den Ton an. Jetzt geht dort eine neue öffentliche Grünanlage ihrer Fertigstellung entgegen. Ein großer Kinderspielplatz aus viel Holz beschert dem Nachwuchs den ersten Niedrigseil-Parcours in Lohfelden. Der Seilgarten, eine Rutsche, Schaukeln und die Sandspiele sollen wahrscheinlich schon zum Beginn der Sommerferien freigegeben werden, so Kristina Juraschka vom Bauamt der Gemeinde.

Hier klicken für den vollständigen Artikel auf HNA

Sportplätze werden aufgemöbelt | HNA 31.07.2014 Fuldatal

KLEI 675X350 HNA 20140731 Sportanlagen Fuldatal

Fuldatal. Die Gemeinde Fuldatal ist hoch verschuldet und muss als Schutzschirm-Kommune ihre Ausgaben reduzieren. Dies trifft auch die Fuldataler Vereine, die weniger Zuschüsse bekommen. Trotz angespannter Situation wolle die Kommune die Vereine aber auch unterstützen, betont Bürgermeister Karsten Schreiber (CDU). Zum Beispiel durch eine Sanierung schlechter Sportplätze. Drei Rasenflächen in Ihringshausen (an der Eichhecke), in Simmershausen und Rothwesten wurden in diesem Jahr „grundlegend instand gesetzt“. Andere Spielstätten von Fußballmannschaften sollen 2015 folgen, sagt der Bürgermeister.

Hier klicken für den vollständigen Artikel auf HNA

Friedrichsplatz erstrahlt wieder in neuem Glanz | LOKALO24 29.07.2014 Kassel

KLEI 675X350 LOCALO24 20140729 Friedrichsplatz Kassel

Kassel. Der zweite Bauabschnitt zur Sanierung des Friedrichsplatzes ist erfolgreich abgeschlossen. Jetzt sind auch die Wege und Decken im oberen Bereich des Platzes vor dem Fridericianum fertiggestellt. Die Nutzungsspuren und Schäden auf den Flächen des Friedrichsplatzes durch Großveranstaltungen wie das Stadtfest, den Artistik-Circus FlicFlac und insbesondere der Hessentag konnten beseitigt werden. Die Flächen und Wege in ihrer Form und Gestaltung blieben erhalten.

Hier klicken für den vollständigen Artikel auf LOKALO24

Park ist "eine echt schöne Ecke" | HNA 30.10.2013 Kassel

Im Auftrag der Stadt Kassel durften wir die Arbeiten im Park Sodenstern ausführen und freuen uns über die erfolgreiche Eröffnung:

„Eine echt schöne Ecke“, sagt Roland Butscher und ist begeistert vom neu gestalteten Park Sodenstern an der Sodensternstraße keine 100 Meter von der Weserspitze entfernt. Seit zehn Jahren wohnt er um die Ecke und ist nun froh um „dieses hübsche Fleckchen Erde“. Ein Park für Jung und Alt: Baurat Christof Nolda und Ortsvorsteher Gerhard Franz (links) mit Kristina (links) und Jolina bei der Einweihung. Foto: Schachtschneider. Zusammen mit andern Anwohnern und vielen Kindern war er jetzt bei der offiziellen Einweihung des Parks Sodenstern – wohl der kleinste Park Kassels – dabei. Baurat Christof Nolda übergab Ortsvorsteher Gerhard Franz den Park symbolisch mit einer Gießkanne, der Zirkus Buntmaus bot eine Feuer- und Fackelschau, das Trio Schlagerlust ließ Gassenhauer vom Stapel und das Spielmobil Rote Rübe hatte so einige Attraktionen für Kinder mit dabei. Urteil: Gelungen“ (Quelle: Hessische/Niedersächsische Allgemeine)

Hier klicken für den vollständigen Artikel auf hna.de

Hier klicken für den vollständigen Artikel auf kassel.de

Arbeiten im Zeitplan | HNA 16.08.12 Korbach/Waldeck

„Die Baustelle kommt gut voran“, sagte Bürgermeister Volker Zimmermann. Es seien schon viele Details des zweiten Bauabschnitts erkennbar. „Die Lage des blauen Bands, in der Bäume, Bänke und Brunnen stehen werden, ist auf der Südseite der Straße auszumachen“, sagte Zimmermann. Er hob der unproblematische Ablauf der Baustelle hervor. „Die Baufirmen Pieper und Klei gehen stets auf die Belange der Geschäftsleute ein. Dass eine Großbaustelle nicht ohne Beeinträchtigungen abläuft, ist selbstverständlich, doch im Scharnier läuft aufgrund vielfacher Absprachen und ständiger Kommunikation mit den Beteiligten vieles reibungslos.“

Hier klicken für vollständigen Artikel auf hna.de