Rhododendron in voller Blüte
Bild: Rhododendron in voller Blüte

Gartenpflege im Juli

Hecken, Rosen, Rhododendren und Erdbeeren

Kümmern Sie sich im Juli im Garten um Ihre Heckenpflanzen, Rosen und Rhododendren werden Sie mit reichhaltigen Blüten und widerstandsfähigem Wuchs belohnt. Jetzt ist auch die beste Zeit um Erdbeerpflanzen zu setzen, eine spätere Pflanzung reduziert den Ertrag im Folgejahr.

Heckenpflanzen in Form bringen

Jetzt im Juli können Sie Hecken durch einen Rückschnitt in Form bringen, Liguster, Thuja und Hainbuchen z.B. danken Ihnen den rechtzeitigen Rückschnitt mit gesundem Wachstum. Sollen Ihre Heckenpflanzen noch höher oder breiter wachsen, kürzen Sie frische Triebe nicht vollständig zurück, sondern nur um etwa 2/3 des Triebs.

Rosen düngen und pflegen

Rosenfreunde wissen, dass im Juli die zweite und letzte Düngergabe des Jahres auf dem Pflegeplan steht. Die jungen Triebe benötigen Zeit und Nährstoffe, um rechtzeitig vor dem Winter auszureifen (verholzen) und somit widerstandsfähig zu werden. Daher ist von einer späteren Nährstoffgabe abzuraten. Wässern Sie die Rosen nach Bedarf. Verwelkte Blüten entfernt der Gärtner außerdem regelmäßig, was zu einer längeren Blütezeit beiträgt und auch schöner aussieht.

Rhododendren ausputzen

Auch bei Rhododendren ist das „Ausputzen“ im Juli wichtig: insbesondere junge Pflanzen profitieren vom Entfernen der verwelkten Blüten, da die Entwicklung von Samenkapseln die Bildung neue Blütenknospen reduziert.

Erdbeerbeete anlegen

Mitte bis Ende Juli ist der beste Zeitpunkt, um Erdbeeren zu pflanzen. Werden die Erdbeerstauden später gepflanzt, reduziert sich der Ertrag im Folgejahr. Auch das Vermehren der Pflanzen über Ausläufer kann Ende Juli durchgeführt werden: haben die Erdbeeren Ableger gebildet, die bereits eigene Wurzeln haben, können diese Ableger abgetrennt und verpflanzt werden.